Online Dating für Alphas – Tipps mit Erfolgsgarantie

Was Genderforscher und Feministen nicht zu verstehen scheinen: Der Kern einer jeden asymmetrischen Beziehung ist ein instabiles Gleichgewicht. Die biologische Forschung zeigt: Männer waren von Natur aus schon immer größer und kräftiger, kletterten auf die Bäume und hielten von dort nach Beute Ausschau, während die Frauen unten im Gebüsch waren. Dort fanden sie zwar selten einen Mann, konnten aber immerhin Beeren pflücken und trugen so zur Höhlengemeinschaft bei. Wir müssen anfangen den demagogischen Wandel als Chance zu begreifen. Viele lassen sich nämlich durch den enormen Anstieg der Kinderlosigkeit über den dramatischen Rückgang der Geburtenquote hinwegtäuschen. Das ist äußerst gefährlich. Diese beiden Tatbestände müssen separat voneinander betrachtet werden. Wer diesen Zusammenhang übersieht, ist selber schuld. Es besteht hier ein Grund zu allerhöchster Veranlassung! Dabei ist es doch eine Binsenweisheit, dass hübsche Frauen viel leichter einen Mann finden, und das ist doch die große Chance der weniger Attraktiven, indem sie zum Beispiel einfach besser aussehen. Online Dating für Alphas – Tipps mit Erfolgsgarantie weiterlesen

Lego

Aufwachen – Strecken – zu hell hier, viel zu hell. Auf den Bauch drehen und schnell den Kopf ins Kissen graben. Vorher einen Blick in die Ecke werfen. Da liegt sie auf ihrer Bambusmatte und schlummert den Schlaf der gerechten Subbies.

Wie immer, wenn sie dort schlafen muss, liegt sie in Embryonalhaltung unter Decken, die bis zum Kinn hochgezogen sind. Ob sie wohl träumt? Vielleicht zählt sie mal wieder Doms. Obwohl – das tut sie eher zum Einschlafen. Wo andere Schafe zählen, zählt sie laut eigener Auskunft Doms, die auf einer großen, grünen Wiese über einen Zaun hüpfen. Moment mal! Wer sind diese Doms eigentlich? Von welchen Typen träumt meine Sub? Verdammt, wieso ist mir das früher nie aufgefallen? Lego weiterlesen

Fun Sex Fact 31

Der sogenannte Östrus, also der Sexualzyklus, ist, wie ich finde ein sehr interessantes Thema. Im Tierreich ist es üblicherweise so, dass das Weibchen mit einem mehr oder weniger deutlichen Zeichen signalisiert, ob es für körperliche Zuwendung empfänglich ist. Erst wenn das Weibchen diese Signale aussendet, werden das oder die Männchen aktiv. Sonst kämen die gar nicht auf die Idee, dass da was laufen könnte. Bei unseren Verwandten, den Rotarsch-Pavianen ist dieses Signal sogar namensstiftend für die Spezies. Andere Verwandte wie die Bonobos sind anders. Die können und wollen eigentlich immer. Immer wenn irgendwas aufregendes im Urwald passiert, fallen sie übereinander her und vögeln. Die Bonobos finden so ziemlich alles aufregend im Urwald, weshalb sie ständig vögeln. Deshalb nennt man sie übrigens auch die Urwald-Hippies. Fun Sex Fact 31 weiterlesen

Fun Sex Fact 30

Die Aussage auf dem Sharepic ist trivial. Sie ist vielfach belegt und bedarf keiner weiteren Erläuterung. Ich möchte mir aber die Gelegenheit nicht nehmen lassen, ein paar Worte zu Humor zu schreiben, zumal diese Worte im weitesten Sinne, sogar mit Erotik zu tun haben – genauer mit Fortpflanzung: Fun Sex Fact 30 weiterlesen

Fun Sex Fact #06

Marylin Monroe oder Paris Hilton bedien(t)en erfolgreich das Klischee vom dummen Blondchen. Irgendwann hat sich dieses Stereotyp verselbständigt und tief im (männlichen) Unterbewußtsein festgesetzt. Unbewußt passen sich Männer der vermeintlich niedrigeren Intelligenz ihres blonden Gegenübers an, das legt jedenfalls die Studie des Sozialpychologen Thierry Meyer an der Universität Paris X-Nanterre nahe.

Den männlichen Teilnehmern der Studie wurden Bilder von Frauen gezeigt, anschließend mussten sie eine IQ-Test machen. Die Männer, denen Bilder von blonden Frauen gezeigt wurden, schnitten signifikant schlechter ab.

Auch in feier Wildbahn kann man immer wieder Männer beobachten, die sich zum Idioten machen im Beisein einer schönen Frau.  Meiner persönlichen Einschätzung nach, spielt die Haarfarbe dabei keine so entscheidende Rolle.

 

Trivia zum Thema blondes Haar und IQ:

Hollywood Blondine Sharon Stone hat einen IQ von 154 und kommt damit nahe an Stephen Hawkings 160 ran. Kürzlich wurde Hawkings Wert von einer zwölfjährigen (blonden) Engländerin überboten, ihr Ergebnis wurde mit 162 gemessen. Die Kolumnistin Marilyn vos Savant, sie ist allerdings nicht blond, führte mit einem gemessenen IQ-Wert  von 228 fast zwei Jahrzehnte die Rangliste der intelligentesten Menschen des Planeten, bis sie von Terence Tao, einem australischen Mathematiker vom Thron gestoßen wurde.

#fun_sex_fact

Little Birdie

Schon wieder Montag?
 
zum Glück gibts Musiker wie VINCE GUARALDI, der die perfekte Montags-Musik geschrieben hat.
 
Little birdie, why do you fly upside-down?
It’s amazing at the way you get around.
Little birdie, why you worry like you do?
Don’t you worry, you just do what you can do.
Little birdie, things just fascinate you so.
And your friend there likes to show you what he knows.
Little birdie, he don’t mind the way he should.
He needs watching, that’s when you know that he’ll be good.
Little birdie, can’t your friend do nothin‘ right?
It seems now all he wants to do is fight.
Little birdie, look at what he’s trying to do.
It’s so easy, yet he don’t know what to do. 
Und dann gibt es Typen wie Charles M Schulz, der mit dieser perfekten Musik die beste Szene in der besten Folge der besten Comserie ever vertont hat.
 
wünsche Euch eine erfolgreiche Woche

Salomé: Der Spießbürger 3

Der Spießbürger – Teil 3

von Salomé M.

spiessbuerger-kopie

Paul saß im Keller und betrachtete seine Modelleisenbahn, die auf komplizierten Bahnen über die superrealistische Landschaft fuhr, die er in jahrelanger Kleinarbeit aufgebaut hatte. Automatisch hielten die Züge in den Bahnhöfen an, filigrane Kräne be- und entluden Güterwagen, Weichen wurden gestellt, Züge kreuzten sich und Bahnschranken hoben und senkten sich im genau richtigen Moment. Salomé: Der Spießbürger 3 weiterlesen

Salomé: Der Spießbürger 2

Der Spießbürger – Teil 2

von Salomé M.

spiessbuerger-kopie

Also eigentlich war die Kurzgeschichte ja zu Ende, denn es war ja eine Kurzgeschichte. Aber was will man machen, wenn der Kopf das Leben von Paul und Lisi einfach weiterspinnt? Und ausserdem ließ mir das Schicksal der Modelleisenbahn keine Ruhe. Nun denn. Salomé: Der Spießbürger 2 weiterlesen

Moglipackung

Die Tage fiel mir beim Aufräumen dieses kleine Taschenbüchlein in die Hand:

dschu 1

Ein nackiger Jüngling auf dem Cover eines Kinderbuchs in  eindeutig lasziver Pose mit einem Panther – WTF.

Im Buch (Erscheinungsjahr 1981) selbst gibt es Illustrationen von einem Herrn namens Reinhard Michl, laut Wikipedia ein damals bekannter Kinderbuchzeichner.

 

dschu2dschu 3

dschu4

 

Ehrlich gesagt war mir dieser Baghira schon immer ein wenig suspekt, und diesen Eindruck finde ich nun nachträglich bestätigt, wenn ich mir die begehrlichen Blicke ansehe, die er seinem Schutzbefohlenen zuwirft.