Stella Masini

heute möchte ich Euch eine besonders nette Kollegin vorstellen:

Stella Masini aka Alissa Stone

saskia

Wir haben sie gestern auf unserer Soulwriters-Facebook-Page vorgestellt:

Steckbrief:

Frage 1: Du schreibst unter den Pseudonymen Alissa Stone und Stella Masini. Warum zwei Pseudonyme?
Unter Alissa Stone schreibe ich nur bei blue panther books. Mit Stella Masini wollte ich eine etwas andere Zielgruppe anvisieren. Leser, die einen Einblick in die Facetten des BDSM haben wollen, ohne sofort mit der ganzen Härte konfrontiert zu werden.

Frage 2: Wie willst du niemals heißen?
Ganz intuitiv würde ich erst mal alle Männernamen für mich ausschließen. Ansonsten bin ich recht zufrieden mit meinem Namen.

Frage 3: Welches Alter wäre schrecklich für dich?
Wenn ich wieder 1 Jahr alt wäre. Da würde alles wieder von vorne beginnen.

Frage 4: Wo willst du niemals wohnen?
In der Antarktis. Mir ist es in Deutschland schon zu kalt.

Frage 5: Was darf man dir nie zum Essen servieren?
Blumenkohl, den mag ich gar nicht.

Frage 6: Bei welchem Getränk suchst du das Klo auf?
Natursekt – ganz klar

Frage 7: Welche Sportart magst du überhaupt nicht?
Skifahren. Weil es mir zu kalt ist.

Frage 8: Welcher Schauspieler geht gar nicht?
Schauspieler fällt mir gerade keiner ein. Aber einen Sänger könnte ich dir nennen. James Blunt. Der singt mir einfach zu schnulzig.

Frage 9: Was du dir niemals wünschen würdest?
Dass mir keine Ideen mehr kommen.

Frage 10: Das verrückteste, wildeste und das schlimmste SM-Abenteuer, dass du jemals erlebt hast.
Das hab ich in „Im Zentrum der Lust“ geschildert, auf Seite 311 ff.

 

Hier geht’s weiter zum Interview mit Stella

 

Hier ist die Leseprobe ihres neuen Romans

 

 

 

7 Gedanken zu „Stella Masini“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.