Durch die Hölle

Cover-DdH-smEin subversiver Groschenroman über Sex, über Sadomaso und über das Absurde. Ein Sadist wird in der Hölle gefoltert, eine Sub hat Sex mit Dämonen und die NSA spioniert im Himmel. Diese Geschichten sind ein Parforce-Ritt ‚durch die Hölle‘.

Leserstimmen:

Absurd, grotesk, blasphemisch balancieren die Autoren zwischen wahnsinniger Folter, teuflischem Sex und tragischer Selbstreflexion.
Ein Lesevergnügen der besonderen Art. Das macht Lust auf mehr!

Anders, als die ersten beiden Bücher, und doch wieder äusserst lesenswert. Diesmal führt uns das Autorenduo ins Reich des Absurden. Es menschelt in der Hölle und im Himmel, und am Ende…. Pssst! Das wird nicht verraten!
Kurzweiliges Lesevergnügen mit Anspielungen von Monty Pythons „Brian“ über LOTR bis zu John le Carrés „George Smiley“, von Bürokraten zu Geheimdiensten, von Teufeln zu Engeln.
Fazit: Ich erwarte gespannt den nächsten Streich.

Wer es gerne skurril mag, der ist hier genau richtig aufgehoben. Zwei sehr unterschiedliche aber auf eine angenehme Weise abgedrehte Geschichten mit einem hohen Unterhaltungswert. Ich musste mir beim Lesen im Wartezimmer meines Arztes mehr als einmal das Grinsen verkneifen. Witzig, innovativ und unterhaltend, absolut empfehlenswert.

Leseprobe aus „Durch die Hölle“

E-Book bei Amazon kaufen:Durch die Hölle: [BDSM – fantasy]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.