Fetischlexikon auf Fetisch.de

Kennt ihr schon Fetisch.de?

Diese Onlinedatingplattform möchte ich euch gerne kurz vorstellen. Falls ihr Euch fragt warum. Ganz einfach, die haben mich angeheuert, das Fetisch-Lexikon auf ihrer Webseite zu überarbeiten.

Wir sind noch mitten drin in der Überarbeitung, doch ich kann jetzt schon sagen, dieses Fetisch-Lexikon wird wirklich gut. Es gibt Einträge für jeden Kink, jegliche sexuelle Vorlieben, sämtliche Praktiken, spezielle Toys oder wichtige Begriffe. Wir werden mehr als 260 Einträge haben und damit alle spannenden und versauten Themen abdecken. Es ist mehr als ein einfaches Nachschlagewerk, doch dazu kommen wir später. Erst eine kurze Vorstellung.

Die Übersicht

Auf der Hauptseite des Lexikons werden alle Einträge übersichtlich angezeigt. Einzelne Topics kann man durch Anklicken anzeigen und selbstverständlich natürlich kann man auch ganz gezielt nach Themen suchen.

 

Einzelner Eintrag im Lexikon

Die Einträge selbst haben alle die gleiche Struktur. Das erste Textfeld gibt einen Überblick über den jeweiligen Kink. Scrollt man nach unten, gibt es vier weitere Felder zum Thema. Darin beantworten wir die laut Google am häufigsten gestellten Fragen und erklären alles, was euch interessieren könnte.

Über die Liste rechts könnt ihr im Beitrag navigieren oder weitere Infos abrufen. Damit sind wir dann bei der Besonderheit dieses Lexikons. Es ist nämlich in die Struktur von Fetisch.de eingebunden:

  • Zu vielen Begriffen gibt es Artikel mit weiterführenden Informationen im hauseigenen Magazin.
  • Manche Themen werden im Forum von den Fetisch.de Usern heiß diskutiert. Die entsprechenden Seiten im Forum werden angezeigt und können direkt angesurft werden.
  • Das besondere Highlight:
    Auf Fetisch.de haben Mitglieder die Möglichkeit Vorlieben im Profil und bei Suchanzeigen anzugeben. Beides wird euch dann direkt unter dem Lexikon angezeigt.
  • Natürlich werdet ihr dort auch angezeigt, wenn ihr im Profil die entsprechende Auswahl trefft.

Das ist doch perfekt, alles ist schön übersichtlich auf einen Blick zusammengestellt und viele weitere Informationen nur einen Mausklick entfernt. Außerdem ist es total einfach, andere Leute zu finden, die sich für einen bestimmten Fetisch interessieren, mit ihnen zu chatten, in Diskussionen mitzumischen oder sich im Idealfall mit ihnen zu Dates zu verabreden.

Ihr interessiert euch für Gimp-Masken? Das Fetischlexikon gibt euch einen ersten Überblick. Im Magazin gibt es viele weitere Infos und Shopping Tipps. Im Forum findet ihr dann andere User, die genau diesen Kink mögen, könnt mit ihnen Kontakt aufnehmen und an Diskussionen teilnehmen.

Oder seid ihr neugierig auf Natursekt? Das Fetischlexikon klärt euch auf und zeigt euch an, welche anderen Mitglieder auf Pinkelspiele stehen. Die Anzeigen von Dates mit Interesse an dem goldenen Nektar gibt es obendrauf und falls vorhanden auch eine Liste von Events, die dazu passen.

Wenn das nicht mal Klasse ist!

Das Lexikon kann man lesen ohne ein Profil anzulegen. Und wer noch mehr sehen will, wird voll auf seine Kosten kommen. Fetisch.de ist eine der größten Kink-Plattformen im deutschsprachigen Raum und hat natürlich alles im Programm was zum Online-Dating gehört, also z.B. Forum und Chat. Man kann Mitglieder nach allen möglichen Kriterien durchsuchen und filtern. Es gibt Kink-Kalender mit tollen Events und natürlich ein umfangreiches Magazin, in dem BDSM übrigens einen sehr großen Stellenwert einnimmt.

Bei Fetisch.de sind übrigens alle Gender und jegliche sexuelle Ausrichtungen willkommen. Heteros sind ebenso gerne gesehen wie Gays und Transgender. Natürlich ist man auf Fetisch.de absolut kink-positiv und das schließt ausdrücklich auch BDSM ein.

Viel Glück beim Dating auf Fetisch.de

 

Kommentar verfassen