22. Dezember

Ausgeführt

Diese Geschichte gibt es vom 22. bis einschließlich 26. Dezember gratis

Leseprobe:

„…Mia musste zwar nicht mehr zur Arbeit, aber trotzdem war sie um 8.00 Uhr wach. Die richtige Entspannung, das Urlaubsfeeling wollte sich nicht einstellen. Trotzdem war es mehr als angenehm, jetzt einen freien Vormittag vor sich zu haben. Normalerweise wäre sie jetzt bereits an ihrem Schreibtisch gesessen, hätte Kaffee für alle gekocht und sich daran gemacht, Aktenberge zu sortieren. Nun hatte sie Zeit, sich einmal richtig um ihre vernachlässigte Wohnung zu kümmern. Aber vorher würde sie, wie jeden Tag seit dem 1. Dezember, seinen Adventskalender öffnen. Nur noch drei Zettel, drei Aufgaben, und was dann? Hoffentlich erstmal einen richtig geilen Orgasmus, ach was drei, vier, träumte Mia. Und dann könnte man weitersehen. Sie war so weit gekommen, hatte tapfer durchgehalten, die Aufträge ihres Herrn, die jetzt noch kommen würden, konnte sie doch wohl auch noch durchstehen. Hoffentlich!
Sie nahm das Papierröllchen ab, faltete es auf:

„Wir gehen heute auf den Weihnachtsmarkt!“

Mehr stand da nicht, ließ Spielraum für alles. Mias Kopfkino sprang an, sie überlegte, spielte alles durch, ihre Aufregung wuchs. Sie war jetzt so oft in der Öffentlichkeit unterwegs gewesen, allerdings immer an ganz speziellen Orten, wo die Wahrscheinlichkeit, Bekannte zu treffen, doch gering war. Aber zwei Tage vor Heilig Abend, da würde es in der Stadt nur so wimmeln vor Leuten, die noch rasch Geschenke besorgten oder je nach Uhrzeit einen Glühwein tranken, versuchten, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Auch ihre Freundinnen posteten auf Facebook, wie schön es dort war und hatten sie schon mehrmals eingeladen, doch auch endlich einmal dorthin zu kommen.
Mia wurde übel als ihr das alles klar wurde. Keiner ihrer Freunde und Bekannten wusste, was sie privat trieb, welche Vorlieben sie hatte, niemand hatte sie bisher mit David zusammen gesehen. Zumindest niemand den sie selber kannte. Dann würde das also heute ihr großes „Coming Out“ werden.
Sie schluckte, atmete tief ein und aus, besann sich darauf, dass ihr Herr derjenige war, der über die Situation bestimmte. Sie musste lernen, auf ihn zu vertrauen. Er spielte leidenschaftlich mit ihr, würde ihr aber nie schaden. Was auch immer er sie tun ließ, er hatte es im Griff. Hoffte sie.

Die SMS von ihrem Herrn kam um die Mittagszeit. Mia hatte sich gebadet, sich in aller Ruhe rasiert und die Haare geföhnt. Wellness nach dieser Woche, endlich fühlte sie sich rund um sauber und zufrieden.
„Um 14.00 Uhr, sei fertig!“
Ja prima, dachte sie, mehr Anweisung bekam sie nicht? Was sollte sie anziehen, wie wollte er sie haben? Mia hasste so etwas, ihr war es lieber er befahl ihr ganz genau, was sie zu tun hatte. Jetzt musste sie sich überlegen, was passend war für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt mit ihrem Herrn. Wollte er nur mit ihr gemütlich shoppen gehen? Dann wäre ein Rock, Stiefel, etwas das warm aber doch sexy anzusehen war, richtig. Aber sie glaubte nicht daran, dass dieses Date so normal verlaufen würde. Also was dann?
Irgendwann gab Mia einfach auf, völlig mit den Nerven runter, blieb nackt und wartete auf ihn. Sie würde ihm ihr Problem einfach sagen, mit ein wenig Glück würde er nicht sauer sein!…“

Weiterlesen? Dann einfach hier klicken:

http://www.amazon.de/SM-Adventskalender-22-Dezember-Hardcore-BDSM-ebook/dp/B0184O61M4/ref=sr_1_45?ie=UTF8&qid=1447830041&sr=8-45&keywords=gipsy+payne

Gute Nacht meine Lieben

Eure Gipsy

Kommentar verfassen