Drexler in den Schlagzeilen

Das ist doch mal ultracool. Vor über einem Jahr hatte ich probehalber mal eine Epsiode aus dem Tagebuch meines Alter Egos Drexler an Matthias T.J. Grimme vom Charon-Verlag geschickt. Ich fand, dass ‚Drexler 1 – Nein heißt Nein!‚ perfekt geeignet sei für das Schwerpunkthema Coming Out. Matthias schrie in seiner nonchalanten Art zurück, der Text sei sehr lustig, aber leider sei der Schwerpunkt schon voll ausgebucht.

Tja, aber als ich gestern nach Hause kam, fand ich zwei Exemplare des SM-Magazins Schlagzeilen, Ausgabe 153, in neutraler Verpackung in der Post, was ziemlich überraschend war. hastig suchte ich im Inhaltsverzeichnis und staunte nicht schlecht als ich meinen Text in der Rubrik „“SM ist bunt – Selbstbilder“ vorfand.

Hier geht es direkt zu den Drexler Texten 😉

 

T.S. Bordemé in den Schlagzeilen

 Da schau ich doch vorhin in den Briefkasten rein und siehe da, eine Postsendung ist angekommen. Und was ist drin? Genau: Die Schlagzeilen, Ausgabe 145. „Schwerpunkt:“, steht drauf, „Selbstbilder. Wer bin ich und wem zeige ich es?“. Das war doch… blätter… blätter…. blätter… ah, da ist sie ja. Eine kleine aber feine Geschichte. Von Mir!

Fühlt sich gut an, wenn Profis, Leute vom Fach, sagen: „Hey, deine Geschichte ist gut. WIr wollen die haben!“
Danke Matthias T. J. Grimme, hoffe Eure Leser haben beim Lesen soviel Spass wir ich bem Schreiben.
Und ihr anderen: Schaut euch das Heft mal an, lohnt sich. Stehen viele gute und interessante Sachen drin.
http://www.schlagzeilen.com/de/shop/122/122-145/schlagzeilen+sz+145.htm