Interview mit BDSM Autorin Alissa Stone

IMG_0156Mit großer Freude darf ich heute mein erstes Interview posten.
BDSM-Autorin Alissa Stone steht uns Rede und Antwort, gewährt uns einen Einblick in ihren Alltag als Autorin, verrät uns etwas über das neue Buch „Pflicht und Demut“ und ihre Pläne für das Jahr 2015. Ihr erster Roman „Im Zentrum der Lust“ war der Überraschungserfolg im letzten Herbst, das zweite E-Book „Pflicht und Demut„, ist aktuell unter den Top-50 auf Amazon. 

Was hat Dich dazu bewegt zu schreiben? Was möchtest Du mit Deinen Publikationen erreichen?

Bei BDSM gibt es ja etliche Fantasien, die nur im Kopfkino funktionieren. Im echten Leben fehlt dazu entweder das passende Gegenüber oder wir verfügen nicht über das notwendige Equipment oder die Vernunft spricht dagegen. Ein Roman ist ideal, um sich auszutoben und Dinge geschehen zu lassen, die in der Realität nicht möglich sind. Ich möchte den Leser in eine Welt eintauchen lassen, die er so noch nie zu Gesicht bekommen hat.

Was liebst Du am Schreiben? Was magst Du nicht so sehr?

Ich mag es, Geschichten zu entwickeln. Wenn sich alles nach und nach zusammenfügt und so vieles, an das man zu Anfang nicht gedacht hat, plötzlich Sinn ergibt. Schreiben ist Magie. Und am Schönsten finde ich es, den Leser in der Story hinter mir herzuziehen und ihn immer wieder zu überraschen. Das Schreiben an sich bedeutet harte Arbeit, Disziplin und Durchhaltevermögen. Das kann manchmal schon etwas nervig sein, da wünsch ich mir oft, ich würde die Geschichte schon fertig haben.

Stützen sich Deine Geschichten auf Erlebtes? Woher holst Du Deine Inspirationen?

Die meisten Inspirationen stecken in meinem Kopf. Und da es in meinen Geschichten hauptsächlich darum geht, das Kopfkino wahr werden zu lassen, steht Einfallsreichtum an oberster Stelle. Natürlich weiß ich, wie sich eine Gerte auf dem Hintern anfühlt, ich weiß, was in einer Frau vorgeht, die gefesselt und mit verbundenen Augen auf ihren Dom wartet, und ich weiß, wie weh es tut, wenn die Klammer endlich die Brustwarze freigibt. Ich kenne die Lust und die Qual, ich weiß also, wovon ich schreibe. Und das bringe ich dem Leser gern nahe.

Was liest Du gern? Welches Genre? Gibt es einen speziellen Autor?

Am häufigsten lese ich erotische Romane und Psychothriller. Einen Lieblingsautor hab ich nicht, Kaufkriterium ist bei mir einzig der Klappentext und die Leseprobe.

Wenn Du ein Buch liest, machst Du es als Privatperson oder liest immer der Autor? 

Erotik lese ich inzwischen nur noch als Autor. Leider, denn das führt dazu, dass ich kaum noch ein Buch zu Ende lese. Aber auch bei anderen Genres muss mich das Buch richtig packen, damit ich nicht zu analysieren anfange.

Welche Kritik hat Dich am meisten gefreut oder geärgert?

Positive Rezensionen lassen mein Herz natürlich erstmal höher schlagen. Erst recht, wenn die Leser schreiben, dass sie mein Buch nicht mehr aus der Hand legen konnten, weil es so spannend war. Und solange bei schlechten Rezensionen nur das Thema kritisiert wird und nicht mein handwerkliches Können, lassen sie sich halbwegs verkraften. Man kann nicht jedem alles verkaufen.

Mit “Pflicht und Demut” erschien kürzlich deine zweite Geschichte. Worum geht es grob?

Es geht darin um eine junge Frau, die sich nach absoluter Unterwerfung sehnt und dabei auf jemanden trifft, der sie an ihre Grenzen führt. Wer die Protagonistin genauer unter die Lupe nimmt, wird erkennen, dass sie einer Figur aus „Im Zentrum der Lust“ gar nicht so unähnlich ist ;-).

Dein erster Roman „Im Zentrum der Lust“ erschien bei blue panther books, “Pflicht und Demut” publizierst Du in Eigenregie. Warum?

Ich sehe „Pflicht und Demut“ mit ca. 90 Seiten nicht als Roman, weswegen ich ihn ohnehin nie bei einem Verlag eingereicht hätte. Selfpublishing war hier einfach erste Wahl.

„Pflicht und Demut“ erschien unter einem anderen Pseudonym als „Im Zentrum der Lust“, warum? Warum überhaupt ein Pseudonym?

Unter dem Pseudonym Alissa Stone schreibe ich nur bei blue panther books. Mein Privatleben soll privat bleiben, deshalb habe ich mich für ein Pseudonym entschieden.

Wer sind Deine Testleser, und warum sind gerade diese wichtig für Dich?

Ich habe eine Freundin, der ich meine Texte laut vorlese. Das ist insofern perfekt, weil ich ihre Reaktionen hautnah miterlebe. Wenn sie die Stirn runzelt oder verdutzt guckt, weiß ich, dass sie was nicht nachvollziehen kann. Wenn sie an einigen Stellen schmunzelt und an anderen verblüfft „Nein!“ ruft, weiß ich, dass mein Plan aufgegangen ist. Dann gibt es noch Autorenkollegen, die mir Ungereimtheiten vor Augen halten, die ich bisher nicht gesehen habe oder einfach nicht sehen wollte. Ein Gewinn ist es aber immer, egal wie ihr Urteil ausfällt.

Kommt es vor, dass Figuren etwas anderes tun oder sagen, als Du geplant hast?

Ja, das kommt vor. Ich plane meine Charaktere nicht im Vorfeld, sondern ich werfe sie, bepackt mit einem Ziel und einer Motivation, in den Roman und lasse sie dort zum Leben erwachen. Meine Figuren haben immer einen gewissen Handlungsspielraum und ich finde es sehr spannend, wie sie sich entwickeln. Sie decken manchmal sogar Gegebenheiten in der Story auf, die mir bislang nicht bewusst gewesen waren. Da freu ich mich dann natürlich riesig, weil es meiner Geschichte sehr viel Tiefe verleiht und alles durchdachter erscheinen lässt.

Was hast Du für 2015 geplant? Worauf dürfen sich Deine Leser freuen?  Hast Du Dir selbst Ziele gesteckt?

Ich habe noch einen fertigen BDSM-Roman auf dem Schreibtisch liegen, der sollte dieses Jahr noch rauskommen. Außerdem hab ich zwei Projekte, die mich gerade intensiv beschäftigen. Zum einen die Fortsetzung zu „Im Zentrum der Lust“ und zum anderen einen Mystery Thriller (diesmal ganz ohne Sex).

Alissa auf Facebook

Alissas Bücher bei Amazon:

41QZq7oNPIL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-v3-big,TopRight,0,-55_SX324_SY324_PIkin4,BottomRight,1,22_AA346_SH20_OU03_41MBF0f3dzL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-v3-big,TopRight,0,-55_SX324_SY324_PIkin4,BottomRight,1,22_AA346_SH20_OU03_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.