Halloween Gewinnspiel

Hilf Master Heiner, die Sklavenschaft sicher über die Kreuzung zu bringen. Lös das Halloween Rätsel und gewinne einen tollen Doppel Slapper.

Bei meinem Besuch in Hamburg hatte ich dieses Mal endlich die Gelegenheit zu einer Stippvisite im Schlagzeilen & Charon Verlag, bei Andrea und Matthias Grimme. Zum Verlag gehört übrigens auch ein toller Shop, mit einem sehr feinen Sortiment, wie man auf den Bildern sehen kann.

Die liebe Andrea hat mir dann den McHurt Manierenverfeinerer wärmstens ans Herz gelegt. Dieses wunderbare Werkzeug hat es mir gleich angetan.

 

Länge mit Griff ca. 40 cm

Breite ca. 4,8 cm

Die beiden Schichten aus dickem Leder sind lang und schmal, was ihnen eine stärkere Schwingung und damit eine schärfere Wirkung gibt. Zusätzlich sind sie im Bereich der Spitze mit je sechs Löchern versehen. Dies reduziert den Luftwiderstand und sorgt für eine weitere Verschärfung.

Bei leichteren Schlägen treffen die beiden Lagen der Klatsche mit kurzer Verzögerung auf, was ein charmantes doppeltes Klacken wie ein Echo verursacht. Werden die Schläge aber kräftiger, wird die Wirkung sehr scharf und sorgt definitiv für bessere Manieren!

Das schwere englische Sattel-Leder ist ein besonders hochwertiges in Trommeln durchgefärbtes Rindleder mit einer Dicke von ca. 4,5 bis 5 mm.

Alle Kanten des Slappers sind abgerundet und mit einer geprägten Zierlinie versehen. Am Griff ist ein kleiner D-Ring eingefasst, um den Slapper als Mahnung oder auch als Dekoration anzuhängen.

 

Ich gehe sehr davon aus, dass es euch auch gefallen würde, dieses Spielzeug zu besitzen. Drum sollt ihr nun die Chance bekommen, es zu gewinnen. Allerdings müsst ihr erst das nachfolgende Rätsel lösen:

 

Halloweenrätsel

Masterchen Heiner ist unterwegs zu einem BDSM Konvent, in seinem Gefolge sind drei SklavInnen in Fetischoutfits.

Sklavin Melly ist das allergrößte Luder überhaupt, deshalb ist ihre beringte Möse mit einem fetten Sicherheitsschloss gesichert. Darüber trägt sie sogar noch einen Keuschheitsgürtel, der praktisch den ganzen Unterleib umschließt.

Dann ist da der Sklave Hannes, der so richtig stockschwul ist. Ihm wird schon bei dem Gedanken an eine Möse regelrecht übel. Notgeil ist er aber trotzdem, denn um seinen schmerzhaft erigierten Penis liegt ein massiver Cock-Ring.

Sklavin Mary hat enorm große und tätowierte Brüste. Zwischen ihren Beinen baumelt ein riesiger Strap-On-Dildo und in ihrem gewaltigem Hintern steckt ein ebenso gewaltiger Plug.

Alle drei haben die Hände hinter dem Rücken gefesselt, alle drei tragen enorm hohe Ballerina-Boots. Diese kleine aber außergewöhnliche Prozession ist unterwegs zu einer Galerie, wo Master Rainer die drei SklavInnen vorführen wird. Masterchen Heiners Aufgabe besteht darin, die Sklavenschaft unbeschadet dort abzuliefern. Die Führungsleine hat er vorne am Halsband von Hannes eingehängt. Mellys Halsband ist mit einer stählernen Kette an Hannes‘ Halsband eingehängt und an Mellys Halsband hängt die Kette von Mary. Die exotische Gruppe schafft es unbeschadet im wackeligen Gänsemarsch vom Parkhaus bis zu der gegenüberliegenden Straßenseite der Galerie. Soweit so gut, denkt sich Masterchen Heiner erleichtert, die erste Hürde ist geschafft. Doch hier an der großen Kreuzung beginnen seine Probleme. Die Straße, die es noch zu überqueren gilt, ist gut frequentiert, sehr breit und mit scharfkantigen Steinen gepflastert. Unmöglich, dass die Sklavenschaft aneinander gekettet im Gänsemarsch heil drüben ankommt, nicht mit den Ballerinas, nicht bei dem Verkehr, nicht auf dem Pflasterstein. Deshalb beschließt Heiner, die einzeln an der Kette hinüberzuführen.

Allerdings gibt es da ein Problem. Die drei SklavInnen werden nämlich seit Wochen keusch gehalten. Wenn er den Sklaven nur eine Sekunde mit Melly allein lässt, wird er sofort seine Chance wittern und den Mund der Sklavin benutzen.  

Und Sklavin Mary, das sadistische Miststück, würde sich sofort übers Ärschelchen vom Sklaven hermachen, lässt, ließe man sie eine Sekunde unbeobachtet. Davon wird sie selber zwar keinesfalls zum Höhepunkt kommen, aber die Chance dem Sklaven eins auszuwischen, würde sie sich nicht entgehen lassen.

Immerhin, die beiden Sklavinnen Mary und Melly halten zusammen wie Pech und Schwefel, die er könnte er bestimmt alleine lassen, jedenfalls ein paar Minuten lang.

Heiners Stirne liegt in schweren Denkerfalten, er reibt sich übers maskulin kantige Kinn, doch die Erleuchtung lässt leider auf sich warten.

Könnt ihr Heiner vielleicht aus seiner Klemme zu helfen? Es muss doch eine Lösung geben, die SklavInnen sicher über die Straße zu bringen, ohne dass sie über einander herfallen. Bedenkt, er kann immer nur eine SklavIn unbeschadet am Halsband auf die andere Straßenseite führen! Und wenn eine(r) von den dreien irgendwie zum Höhepunkt käme, wäre es das Ende für das liebe Masterchen Heiner. Seine Chance auf den „Master“ hätte er damit verspielt.

PS: Es sind keine Tricks erlaubt! Keiner wird getragen, es gibt keine Kutsche oder irgendeinen anderen Blödsinn.

 

Einsendeschluss ist natürlich der 02.11.2019

Lösung bitte per Mail an tsbordeme@gmail.com

 

 

Ein Gedanke zu „Halloween Gewinnspiel“

Kommentar verfassen